Positionspapier zur Zukunft des Tourismus als Grundlage des Tourismusforums 2019

Das Bodensee Tourismusforum ist das Jahrestreffen der Touristiker am Bodensee. Auch in diesem Jahr diskutierten rund 160 Tourismusexperten zentrale Herausforderungen und gemeinsame Lösungsansätze für den Bodenseetourismus. Thematische Grundlage des Tourismusforums 2019, das am 17.10.2019 im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen stattfand, waren die von DenkRaumBodensee im Positionspapier „Zur Zukunft des Bodensee-Tourismus“ formulierten Punkte:

3. Qualität als Grundvoraussetzung für Erfolg
4. Der Bodensee als Pilotprojekt: Grenzenloses Produktmanagement 4.0
7. Ohne Arbeitskräfte ist alles nichts
8. Arbeiten in Netzwerken und Kompetenzzentren – und nicht nur in territorialen Strukturen

Jedes Thema wurde von einer Arbeitsgruppe intensiv diskutiert und konkrete Vorschläge erarbeitet. Auch wenn der Bodenseetourismus seit Jahren wächst und die Gästezahlen steigen wurde deutlich: Es gibt noch viel Luft nach oben und Handlungsbedarf! Neben Qualitätsverbesserung und Produktmanagement rücken zunehmend die Leistungsträger und Mitarbeitende in den Fokus. Wie gelingt es, qualifizierte Arbeitskräfte zu bekommen und diesen neben einem attraktiven Arbeitsplatz ein entsprechendes Wohn- und Lebensumfeld anzubieten? Nicht nur im Bereich der Fachkräfterekrutierung, auch für den Erfahrungsaustausch können Netzwerke und Kooperationen wertvolle Hilfestellung bieten. Der Austausch und das gegenseitige voneinander Lernen insbesondere über die Grenzen hinweg, kann zu neuen Lösungen führen und eine Vertrauensbasis für gemeinsames Handeln schaffen. Anlässe wie das Tourismusforum bieten hierzu Gelegenheit. Das Protokoll des Tourismusforums 2019 finden Sie hier.