Wissensregion Bodensee

Die Bodenseeregion verfügt über gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung auf dem Weg zur Wissensökonomie. Sie beheimatet zahlreiche Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die Spitzenforschung betreiben und mit weltweit führenden Einrichtungen kooperieren. Auch die regionale Wirtschaft ist innovativ und zeichnet sich durch eine im interregionalen Vergleich hohe Konzentration an Unternehmen der Hoch- und Spitzentechnologie aus.

Doch wird sich die positive wirtschaftliche Entwicklung auch in Zukunft fortsetzen? Wie muss die Bodenseeregion auf die globalen Herausforderungen reagieren, um weiterhin erfolgreich zu sein? Wie wirken sich z.B. die Digitalisierung oder die Globalisierung auf den Austausch zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus?

Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung trafen sich am 3.5.2018 an der DHBW in Friedrichshafen zum Erfahrungsaustausch. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Clusteragentur Baden-Württemberg und der DHBW Ravensburg, Campus Friedrichshafen statt. Von Seiten der Teilnehmenden wurde die Initiative und die Fortsetzung des Austauschs begrüsst.

DenkRaumBodensee bearbeitete das Thema weiter und startete im April 2019 die Wissensgemeinschaft DenkRaumTransfer „Die Wissensregion Bodensee neu denken – Anforderungen an eine zukunftsfähige Innovationsförderung in der Bodenseeregion“. Rund 20 Expert*innen aus der Region diskutierten, wie die Wissensregion Bodensee zukunftsfähig gemacht werden kann. Das daraus entstandene Positionspapier „Die Wissensregion Bodensee“ liegt nun vor und stellt beispielhaft anhand konkreter Aktivitäten wichtige denkbare Impulse für das Zusammenspiel von Wissenschaft und Wirtschaft vor.

Wissenlandkarte Innovationsmanagement

Karte wird geladen, bitte warten...